CDU Hünfeld mit starker Kandidatenliste zur Kommunalwahl 2021 - „Wir sind die Hünfeld-Partei“

 

„Wir werben bei der bevorstehenden Kommunalwahl am 14. März 2021 erneut um das Vertrauen unserer Hünfelder Bürgerinnen und Bürger, damit eine starke CDU den erfolgreichen Kurs für die Menschen dieser Stadt fortsetzen kann“, stellte CDU-Stadtverbandsvorsitzender Chris Heumüller in einer besonderen Mitgliederversammlung die Zielrichtung seiner Partei für die nächsten Wochen heraus. Dazu könne man ein attraktives personelles Angebot für die Stadtverordnetenversammlung unterbreiten. Unter der Leitung von CDU-Kreisvorsitzendem MdL Markus Meisner wurden die 40 Frauen und Männer umfassende CDU-Stadtverordnetenliste und Ortsbeiratslisten in geheimer Wahl einstimmig verabschiedet.

 

 

CDU-Stadtverbandsvorsitzende Chris Heumüller erklärte eingangs in seiner Ansprache an die Mitglieder, dass die CDU Hünfeld bei der Kommunalwahl erneut die absolute Mehrheit im Stadtparlament anstrebe, um mit dem engagierten Bürgermeister Benjamin Tschesnok auch weiterhin aktiv die Zukunft in Hünfeld gestalten zu können. „Wegen der bisher klaren politischen Mehrheit der CDU im Rathaus konnten notwendige Entscheidungen zügig getroffen und politisches Chaos und Durcheinander, wie man es von manch anderer Stadt oder Gemeinde kennt, verhindert werden.“, sieht sich der CDU-Vorsitzende mit vielen Bürgern einig. Das müsse so bleiben. Die an der Sache orientierte Politik der CDU für Hünfeld und seine Bürger wolle man deshalb fortsetzen. Nur wenn Bürgermeister, Magistrat und Stadtverordnetenversammlung gemeinsam mit den Ortsbeiräten an einem Strang ziehen, werde es gelingen, die seit Jahrzehnten erfolgreiche Arbeit auch in schwierigen Zeiten weiter zu führen, betonte Heumüller in seinem Appell an die Mitglieder.

 

„Wir sind die Hünfeld-Partei", erklärte Fraktionsvorsitzender Steffen Diegmüller, der auf Platz 1 der CDU-Stadtverordnetenliste kandidiert. In seinen Ausführungen erläuterte er den CDU-Mitgliedern bedeutsame Themenschwerpunkt für die bevorstehende Wahlperiode.

Absolute Priorität habe für die CDU eine solide Haushaltsführung. Das heiße, man müsse auch weiterhin Einnahmen und Ausgaben des städtischen Haushalts im Gleichgewicht halten, damit Hünfeld auch in schwierigen Zeiten gestaltungsfähig und handlungsfähig bleibe. In diesem Zusammenhang ging Diegmüller auch auf die Stichpunkte Ökonomie und Ökologie näher ein, die kein Widerspruch seien. Künftig wolle man beim politischen Handeln und Entscheidungen die Ziele „Wirtschaftliche Verantwortung“ und „Ökologische Vernunft“ noch deutlicher im Auge behalten.

 

Eine wichtige Aufgabe sei die Schaffung weiterer Kinderbetreuungsplätze bei gleichzeitiger Steigerung der Qualität durch mehr qualifiziertes Fachpersonal. Die Feuerwehren, die für unser aller Sicherheit sorgen, müssten auch in Zukunft leistungsfähig und professionell ihre Arbeit verrichten können. Auch hier gebe es weiteren Investitionsbedarf. Dies gelte auch für den Spielplatzbereich, da ein attraktives Angebot auch die Lebensqualität unserer Kinder und ihrer Familien stärke.

 

Die CDU Hünfeld sehe sich als Partner der Vereine, die den Menschen ein vielfältiges Angebot zur Verfügung stellen. Bezogen auf den Einzelhandel betonte Diegmüller, der stationäre Einzelhandel sei die Lebensader von Hünfelds Innenstadt. Deshalb sei es für die CDU eine wichtige Aufgabe, den Einzelhandel nach Kräften in seiner Vielfalt und Vitalität zu fördern und zu unterstützen. Leistungsfähige Straßen und Verkehrswege bleiben in ländlichen Regionen unverzichtbar. „Egal, womit wir künftig fahren, ob elektrisch, mit Wasserstoff oder anderen Technologien: Wir brauchen leistungsfähige Straßen für den Individual- und auch für den öffentlichen Personennahverkehr,“ betonte Diegmüller. In diesem Zusammenhang wolle man den bestehenden städtischen Generalverkehrsplan aktualisieren.

 

Vor der abschließenden Wahl hatte Ehrenstadtrat Theo Flügel als Vorsitzender des Wahlvorbereitungsausschusses die CDU-Kandidatinnen und -kandidaten für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung, Kreistag und Ortsbeiräte präsentieren können. Er freue sich, so Flügel, ein hervorragendes Personalangebot mit einer ausgewogenen Mischung an jungen und erfahrenen Kandidaten und Kandidatinnen präsentieren zu können, die allesamt mitten im Leben stehen und in ihrer Vielfalt das wirtschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Leben in unserer Stadt widerspiegeln. „Viele Frauen und Männer sind in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich tätig oder können aufgrund ihrer beruflichen Erfahrung ihren besonderen Sachverstand in die Beratungen der Gremien einbringen, so Flügel im Rahmen seiner erläuternden Worte. Besonders stolz sei man als CDU Hünfeld darauf, den Bürgerinnen und Bürgern für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung aus jedem Ortsteil und auch der Hünfelder Kernstadt Kandidatinnen oder Kandidaten präsentieren zu können.

 

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Chris Heumüller bei den Mitgliedern für den reibungslosen und schnellen Ablauf der Wahlveranstaltung.

 

 

Für die Stadtverordnetenversammlung kandidieren:

  1. Diegmüller, Steffen (Kernstadt)
  2. Sauerbier, Martina (Dammersbach)
  3. Quell, Berthold (Mackenzell)
  4. Heumüller, Chris (Kernstadt)
  5. Grosch, Karin (Malges)
  6. Hohmann, Gerhard (Michelsrombach)
  7. Stehle, Martin (Großenbach)
  8. Bug, Andrea (Junge Union)
  9. Höfer, Roland (Vertreter City Marketing e.V.)
  10. Bohl, Jürgen (Mackenzell)
  11. Flügel, Simone (Kernstadt)
  12. Dux, Manuel (Kernstadt)
  13. Kremer, Helmut (Rudolphshan)
  14. Kalb, Manuela (Kirchhasel)
  15. Hahn, Arthur (Michelsrombach)
  16. Kranz, Michael (Kernstadt)
  17. Nuhn, Carolin (geb. Witzel) (Kernstadt)
  18. Becker, Wolfram (Kernstadt)
  19. Helmke, Dr. Christoph (Roßbach)
  20. Langer, Sabine (Kernstadt)
  21. Kellermann, Pierre (Nüst)
  22. Ebert, Jennifer (Rückers)
  23. Käsmann, Benjamin (Kernstadt)
  24. Fischer, Felicitas (Kernstadt)
  25. Trapp, Annette (Mackenzell)
  26. Krimmel, Erik (Sargenzell)
  27. Hohmann, Christina (Oberrombach)
  28. Augsten, Peter (Michelsrombach)
  29. Siebert, Stefan (Kernstadt)
  30. Wiegand, Reinhilde (Kernstadt)
  31. Trapp, Daniel (Mackenzell)
  32. Tischler, Udo (Molzbach)
  33. Jordan, Reinhold (Obefeld)
  34. Mohr, Andreas (Rückers)
  35. Rehberg, Kerstin (Rudolphshan)
  36. Abel, Marco (Roßbach)
  37. Heim, Claudia (Kernstadt)
  38. Trapp, Tobias (Mackenzell)
  39. Knittel, Heike (Kernstadt)
  40. Casado Garcia-Becker, Ana Maria (Kernstadt)